Zahnarztpraxis Gudrun Weyer

Sprechzeiten für Erwachsene

Montag:08:00 - 20:00 Uhr

Dienstag - Donnerstag:08:00 - 13:00 Uhr & 14:00 - 18:00 Uhr

Freitag:08:00 - 12:00 Uhr

Sprechzeiten für Kinder

Montag bis Donnerstag:08:00 - 13:00 Uhr & 14:00 - 18:00 Uhr

Telefon:+49 89 612 47 44

Endodontie / Wurzelbehandlung in Taufkirchen bei München

  • 1981 geboren in Braunschweig, Niedersachsen
  • 2000-2005 Studium der Zahnheilkunde an der Med. Hochschule Hannover
  • 2005-2009 Assistenzzahnärztin und angestellte Zahnärztin in der Zahnarztpraxis Dr. Lale Göymen- Ritter in Hannover
  • 2007Weiterbildung Hypnose, Curriculum Hypnose der DGZH
  • 2010-2012 Angestellte Zahnärztin der Zahnarztpraxis Dr. Siegfried Kapaun in Unterensingen
  • 2011 Spezialisierung Endodontie, Curriculum Endodontie der DGET
  • 2012-2015 Angestellte Zahnärztin der Zahnarztpraxis Dr. Joachim Rauch in Haar
  • Seit 2015 Angestellte Zahnärztin der Zahnarztpraxis Gudrun Weyer in Taufkirchen
 Fr. Dr. Anathanam

Wir informieren Sie auch zum Thema Wurzelkanalbehandlung (Endodontie). Jeder Zahn enthält ein Wurzelkanalsystem, bestehend aus Nerv- und Blutgefäßgewebe, welches sich stark verzweigen kann.

Ist dieses Gewebe infolge großer Kariesdefekte oder umfangreicher Präparationen bakteriell infiziert oder entzündet, muss eine Wurzelbehandlung durchgeführt werden.

Hierbei muss der vorgeschädigte Nerv (Pulpa) entfernt werden.

Die Zahnarztpraxis Gudrun Weyer bietet Ihnen eine fachgerechte und kompetente Endodontie an. Im Folgenden erläutern wir den Vorgang genauer.


Endodontie in Ihrer Praxis bei München – eine gründliche Wurzelkanalaufbereitung ist das A und O

Um bei der Endodontie ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen, muss aus dem genannten Kanalsystem das abgestorbene oder entzündete Gewerbe so vollständig wie möglich entfernt werden. Je gründlicher die interne Reinigung erfolgt, desto größer ist die Aussicht auf den Erfolg der Endodontie.

Dieser kann bei einer Endodontie aufgrund der Komplexität des Wurzelkanalsystems allerdings niemals garantiert werden. Im schlechtesten Fall kann eine Nerventzündung zu einem Verlust des Zahnes führen oder eine operative Entfernung der Wurzelspitze nach sich ziehen.


Arbeit mit modernster Technik

In unserer Zahnarztpraxis erfolgt die Behandlung eines erkrankten Nervs unter Lokalanästhesie (örtliche Betäubung). Hierbei wird das Kanalsystem von der Kaufläche her geöffnet und die Kanäle mittels feiner Instrumente gereinigt und erweitert.

Um den größtmöglichen Erfolg zu erzielen, arbeiten wir mit einem maschinellen Aufbereitungssystem, welches die Verwendung von hochelastischen Mikrofeilen beinhaltet. Diese können den teils stark gekrümmten beziehungsweise gewundenen Kanälen gerecht werden.


Ziel der Endodontie

Mit Hilfe dieser maschinellen Aufbereitungstechnik können wir durch endometrische Messung die notwendige Arbeitslänge bestimmen und vor allem während des Aufbereitungsvorganges beibehalten. Um die mechanische Reinigung während der Aufbereitung zu unterstützen und Mikroorganismen abzutöten, wird zwischen den einzelnen Aufbereitungsvorgängen mit desinfizierenden Lösungen gespült und das zerstörte Gewebe aufgelöst.

Das Ziel der unter Umständen sehr aufwendigen Endodontie ist die anschließende Füllung der Kanäle. Im Anschluss an die Wurzelkanalfüllung muss der Zahn abhängig von der vorausgehenden Defektgröße mittels einer hochwertigen Kunststofffüllung und / oder einer Krone abschließend versorgt werden.

Nicht immer kann die Abfüllung des Kanalsystems in einer Sitzung erfolgen. Abhängig vom Entzündungszustand und dem Maß der Beschwerden können eine medikamentöse Einlage und ein provisorischer Verschluss zwischenzeitlich nötig sein.

Für nähere Informationen zur Endodontie oder einen Termin kontaktieren Sie die Zahnarztpraxis Gudrun Weyer in Taufkirchen bei München telefonisch +49 89 612 47 44, per E-Mail oder via Kontaktformular.